Bauernhof Hahner – Plätzchenbacken mit Kindern

Die neuen Termine stehen fest:

Am Montag, 4. Dezember: 13-18 Uhr
Donnerstag 7. Dezember: 13-18 Uhr – gegen 16 Uhr wird der Nikolaus erwartet
Samstag 9. Dezember: 10-15 Uhr
Montag 11. Dezember: 13 – 18 Uhr

Zu diesen Zeiten findet auf dem Bauernhof Hahner in Künzell wieder das beliebte Plätzchenbacken für Kinder statt.

An diesen Tagen dreht sich dort alles um die “kleinen Bäcker” Unter fachmännischer Aufsicht können die Kinder Teig kneten, ausrollen, ausstechen,
die Plätzchen mit bunten Zuckerstreusel verzieren und natürlich dabei tüchtig naschen, eben alles tun,was ihnen Spaß macht.


DSC_0033

Bäckermeister Andreas Hahner backt dann die gefertigten Meisterwerke in den extra dafür vorbereiteten Holzbacköfen.

Während die Kinder als Weihnachtsbäcker beschäftigt sind, können es sich die Eltern im weihnachtlich dekorierten Zelt gut gehen lassen.

Der Nikolaus wird ab ca. 16.00 Uhr am Donnerstag den 7. Dezember erwartet.
Bauernhof Hahner – Plätzchenbacken mit Kindern 2017-11-08T19:27:20+00:00

Bauernhof Hahner – Hoffest am 16 – 17 Juli

Auf geht`s nach draußen! Die“ Hahner`s in Künzell halten Hof(fest)

Fulda/Künzell. Was wiederholt sich alle zwei Jahre im Hochsommer immer wieder und das schon seit 14 Jahren? Freunde der Bauernküche und des Landlebens warten schon darauf: das Hoffest auf dem Bauernhof Hahner. Am 16. Und 17.Juli 2016 laden Betty und Andreas Hahner zum Familienwochenende nach Künzell in die Fuldaer Straße 14 auf ihre „kleine Farm“ ein. Dann wird leidenschaftlich geschnippelt, gebrutzelt, gebacken, gelacht, viel probiert, geredet, gesungen und gestaunt. Das Essen wird am Samstagabend und am Sonntag nach draußen verlegt und begleitet von einem vielseitigen, unterhaltendenden Rahmenprogramm, das es in sich hat. Doch über all die Vorfreude darf nicht vergessen werden: Beim Essen sind politische und wirtschaftliche Themen nicht weit. Der aktuelle Preisverfall bei den Lebensmitteln Milch, Fleisch und Brot begleitet von den Protesten und Hilferufen vieler bäuerlichen Familienbetriebe aus ganz Deutschland machen das nur allzu deutlich. Die Hahners sind eine Bauernhoffamilie zum Anfassen und stehen hinter ihren Produkten. Die Lebensmittel werden mit Verantwortung und Bewusstsein traditionell und handwerklich hergestellt. Dieser besondere Genuss schmeckt nicht nur gut, er tut auch gut – vielleicht mehr als man auf den ersten Blick denkt: Die bäuerliche Landwirtschaft und das Lebensmittelhandwerk Backen schützen nämlich auch Umwelt und Traditionen. Der Prozess des Säens, Erntens und Verarbeitens steht für ein Stück regionaler Esskultur. Seit vielen Jahren unterstützen bewusste Verbraucherinnen und Verbraucher diese Arbeit, indem sie regelmäßig den Hofladen besuchen. Mit dem Hoffest verbunden ist daher auch ein dickes Dankeschön verbunden.

DSC_0544

DSC_0594

DSC_0760


 

 

Die Fuldaer Region, das sind auch die vielen Gruppen und Menschen, die in ihrer Freizeit gemeinsam aktiv sind – mal musikalisch, mal dynamisch, mal auf vier Hufen, mal künstlerisch oder auch mit viel Humor. Einige davon werden die Besucher des Hoffestes auch kennenlernen können. Los geht`s am Samstagabend. Der gehört zwei jungen Musiktalenten: Die Nachwuchsband „Loss of Sound“ betritt ab 19.00 Uhr die Hof-Bühne. Die Musik von Melanie Faulstich und Simon Caba aus Lütter hat sich seit den ersten, noch „exprimentellen“ Auftritten im Jahr 2011 bis heute zu einem ernsthaften Projekt entwickelt. Das Repertoire der beiden reicht von gefühlvollen, ruhigen Balladen bis hin zu locker beschwingten aktuellen Popsongs in akustischer Piano-Gesang-Version.

Am Sonntag heißt es ab 11.30 Uhr „Bitte Platz nehmen“, mitten auf dem Hof. Der Musikverein „St. Antonius“ spielt bis ca. 14.00 Uhr. Kraftvoller Trommelklang wie aus einer anderen Welt erklingt ab 15.00 Uhr, wenn die Fuldaer Trommlergruppe „Taiko Doja“ ihr Können zeigt. Der Musikverein Margretenhaun spielt zur Kaffeezeit ab 15.30 Uhr wieder vertraute Melodien auf. Die Bühne übernimmt ab 18.00 Uhr „Mike Ryan“. Mit diesem musikalischen Gast klingt der Tag dann auch gemütlich aus.

„Von hier“ lautet die Genussbotschaft, die den Gästen an beiden Tagen serviert wird, nämlich echtes Fuldaer „Farm-Food“. Das bedeutet: Hochwertige, saftige Steaks und Bratwürstchen über der Glut und krosses Gyros aus der Riesenpfanne. Serviert werden dazu hausgemachte Salate und selbstgemachte Pommes Frites. Selbstverständlich wird am Nachmittag auch das Bauern-Cafe im Freien eröffnet mit den beliebten Früchte-, Quark- und Streuselblechkuchen aus dem warmen Holzbackofen.

 

 

DSC_0868
DSC_0769
DSC_0643

 

Der Name „Hahner“ ist in Fulda schon seit vielen Jahren mit dem Reitsport verbunden. Auch heute leben auf dem Hof viele beeindruckende Pferde und schlaue, verschmuste Ponys, von denen einige auch beim Hoffest mitmachen. Die Gäste müssen dann nur das Hofpflaster mit dem Reitsand in der Reithalle tauschen. Um 12.30 Uhr beginnt das Ponyreiten. Ein Höhepunkt wird die „Weltreise“ um 13.00 Uhr sein, eine Showvorführung, in der bunt und kreativ geschminkte Reiter und Pferde Bilder und Eindrücke aus anderen Kulturen dieser Erde in den Reitsand traben und galoppieren. Um Gefühl, Konzentration und richtig dosierte Kraft geht es bei der Vorstellung der Aikidoschule von Monika Gensler, die passenderweise von der Fuldaer Trommlergruppe „Taiko Dojo“ begleitet wird. Aikido ist eine japanische, defensive Kampfkunst, die auf dem disziplinierten Willen als lenkender Kraft beruht. Die Bewegungen und Körperhaltungen in Form von Kreisen und Spiralen sehen daher auch harmonisch aus und können von Männern und Frauen ausgeführt werden. Fest im Sattel sitzen die Wanderreiter aus Gersfeld bei ihren Touren, Trail- und Sternritten. Einige von ihnen werden ab 15.00 Uhr auf dem Bauernhof Hahner Station machen und über ihr Hobby berichten. Wer hätte gedacht, dass es das Abiturfach Voltigieren gibt? In Niedersachsen ist dies seit 2015 möglich, in Künzell wird diese Teamsportart von der Leistungsgruppe L des Reit- und Fahrvereins Vorderrhön vorgestellt. Zur Akrobatik auf dem Pferderücken gehören Koordination, Eleganz, Kraft aber auch sehr viel Wissen über den Partner „Pferd“ – und nach etlichen Trainings auch Muskelkater. Doch das Glück der Erde liegt für diese Jungen und Mädchen eben auf dem Rücken der Pferde. Um 16.00 Uhr wollen sie ihr Hobby vorstellen.

Auch und ganz besonders ist an die Kinder gedacht. Sie können am Sonntag in der Strohburg toben, mit dem Ketcar fahren, im Riesensandhaufen bauen und buddeln oder mit Papa dem Kettensägekünstler Mario Link zusehen. Eine Fotografin stellt in der Scheune ihre festgehaltenen Augenblicke aus und gibt Tipps, wie man den Fotoapparat richtig einstellt und das Licht fallen lässt, um einzigartige Bilder zu erhalten. Künzell summt, wenn ein Imker mit einem Bienenvolk zu Gast ist. Er gibt Einblicke in die Faszination Bienenhaltung, das Wesen von Bienenvölkern und kann vielleicht auch beantworten, warum es immer mehr Stadtimker in Millionenmetropolen wie Berlin, Hamburg und New York gibt. Als Mitbringsel oder als geschmackvolles Gastgeschenk bei der nächsten Einladung werden die selbstgemachten, handgerührten Marmeladen und Sirupvariationen nach Omas Rezept aus der Ernte 2016 gut ankommen. Sie stammen wie auch die besonderen Salze aus Brigittes Lädchen an der Erlesmühle.

Auf die großen und kleinen Besucher und Besucherinnen wartet jedenfalls ein unvergessliches Wochenende mit schönen Momenten aus dem richtigen Bauernhofleben. Die Familie Hahner mit Team freuen sich auf Sie!

Bauernhof Hahner – Hoffest am 16 – 17 Juli 2017-11-08T19:27:20+00:00

Johannisbeeren und Heidelbeeren

Die Heidelbeeren sind reif und den ersten frischen Heidelbeerkuchen gibt es ab Montag den 06.07.2015
Heidelbeeren zum selberpflücken ab Montag den 13.07.2015 gepflückt werden kann, Montags und Donnerstags von 7.00 bis 18.00 Uhr
und Samstags von 8.00 bis 13.00 Uhr

heidelbeer_saison

Montags und Donnerstags gibt es ab 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr frische Waffeln mit Heidelbeerkompott in unserem Hof.
Durch die viele Sonne und die Beregnung sind die Früchte besonders groß und schmackhaft.
Heidelbeermarmelade gibt es wieder ab Donnerstag frisch in unserem Hofladen.

Letzte Woche haben wir auch unsere Johannesbeeren gepflückt und die erste frische Marmelade davon gekocht.

DSC_0709

Preise:

Heidelbeeren selbst pflücken
pro 1kg – 5,80 Euro

Heidelbeeren gepflückt
pro 1 Kg – 7,50 Euro

 Heidelbeeren gepflückt
250g Schale – 2,20 Euro

Johannisbeeren und Heidelbeeren 2017-11-08T19:27:20+00:00